Archiv für die Kategorie ‘Events’

Mein Input zum Foursquare Day im betahaus

Mittwoch, 03. April 2013

374495_500926989942709_1114751040_nAm 16.4. findet weltweit der Foursquare Day statt, bei dem sich an verschiedenen Orten Menschen zusammenfinden, die ihren Gefallen an der Foursquare App, einem Location Based Service zur spielerischen Erschließung seiner direkten Umgebung, gefunden haben. In Hamburg organisiere ich für das betahaus ein Event in diesem Kontext und trage gleich auch etwas Inhaltliches dazu bei: Wir schauen uns ein bisschen das Backend an, das sogenannten Superusern – quasi die ehrenamtlichen Hausmeister der Community – zur Verfügung steht, um die Daten der Locations sauber und konsistent zu halten. Außerdem zeige ich am praktischen Beispiel betahaus Hamburg, wie die Tools für Businesses aussehen und mit welchem Sinn Unternehmen auf Foursquare etwas machen können.

Als zweite Referentin erzählt Nina Galla etwas zu aktuellen Nutzerzahlen und Features von Location Based Services

Der Foursquare Day findet am 16.4. um 19.30 Uhr im Coworking Space betahaus Hamburg statt – anmelden kann man sich gern auf Facebook.

Statement vom DNAdigital Open Space

Dienstag, 21. Oktober 2008

Was soll ich schreiben, wenn ich es vor der Kamera so schön in Worte gefasst habe. Hier ein Interview von Ulrike Reinhard mit mir auf dem Open Space von DNAdigital zu meiner Motivation, einem Zwischenresümee und einem Ausblick:

Then I take Berlin

Donnerstag, 16. Oktober 2008

Mal sehen, wie lange ich das Liedtitelverhunzen noch treibe. Also: Die Web 2.0 Expo war einerseits tatsächlich nicht sehr aufregend, ich hatte allerdings auch nur das Expo Hall Ticket, mit dem man eben diese Expo Hall betreten (immerhin mit sieben Steckdosen zum Aufladen von stromsaugenden iPhones und Laptops für ein paar Tausend Leute) und den Keynotes lauschen durfte. Das war teilweise recht unterhaltsam, aber auch nicht weltbewegend. Gut, dass ich nicht hauptsächlich wegen der Web 2.0 Expo nach NYC gefahren bin. Ich habe meinen Aufenthalt übrigens auch noch mit der Steubenparade und einem Konzert der Feelies gewürzt.

Nun geht es morgen nach Berlin zum Vorbereitungs-Open Space von DNAdigital. Thema: “Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus?” Wie gehen Unternehmen mit jungen Mitarbeitern um, die digitales netzwerken gewöhnt sind und nicht um eine Emailadresse kämpfen wollen. Ich bin gespannt. Auch Interesse? Es sind noch Plätze frei. Einfach bei DNAdigital anmelden und morgen in der Homebase erscheinen. Und wer keine Zeit hat: Auf der Plattform wird immer diskutiert, gleich welchen Alters.

First I take Manhattan

Montag, 15. September 2008

Morgen geht es nach New York, unter anderem einen Blick auf die Web 2.0 Expo werfen. Vielleicht höre ich da nichts Neues, aber vielleicht gibt es auch etwas zu berichten. Wenn, dann natürlich auch in diesem Blog. Noch aktueller über meinen Twitter-Account. Stay tuned. Erst einmal aber freu ich mich, wenn CO75 von HAM nach EWR diese Phase des Fluges erreicht hat, denn fliegen an sich ist ja schon eine Pein, so lange und das auf 43cm Sitzbreite aber erst recht. Stay tuned.

Das lustige Popsongwortspiel des Betreffs hat diesmal übrigens nur 223 Vorgänger